Schachfreunde Groß Schönebeck





Schach ist das älteste, komplexeste, friedlichste und unerschöpflichste Spiel der Welt. Im Schach lassen sich künstlerische, wissenschaftliche und sportliche Anteile wiederfinden. Individuell-erzieherische Momente kommen ebenso zum Tragen wie gesellschaftlich-soziale. Das Schachspiel bildet die gesamte Persönlichkeit aus. Die Entwicklung von
- Zielstrebigkeit und Entschlusskraft
- Fähigkeit zur Kritik und Selbstkritik in einem klar sachbezogenen Rahmen
- erhöhter geistiger Belastbarkeit
sowie die Verbesserung von Selbstbewusstsein und realistischer Selbsteinschätzung sind einige der charakterbildenden und persönlichkeitsfördernden Faktoren. Kreativität, Fantasie und Spielfähigkeit werden entwickelt. Auch außerhalb des Schachspiels wird die Wahrnehmung ästhetischer und künstlerischer Phänomene gefördert. Eltern legen zunehmend Wert auf die bildende Eigenschaft des Schachspiels in Hinblick auf Konzentrationsfähigkeit, logisches Denken sowie geplantes Handeln und Kreativität unter Berücksichtigung der notwendigen spielerischen Komponenten.  
Die Schachfreunde Groß Schönebeck bildeten sich im Mai 2006 als Abteilung des SV Schorfheide Groß Schönebeck und waren seit Mai 2010 eine Sektion des Finowfurter SV. Im Januar 2014 bildeten sie den Kern der "Schachfreunde Groß Schönebeck e.V.". Nachdem dieser Verein am 14.10.2015 seine Auflösung beschloss, organisieren sich die Spieler seit 15.10.2015 als "Schachfreunde Groß Schönebeck im SV Motor Eberswalde".  Pokale vom Pokaldiscounter  

 

 





Letzte Änderung am Donnerstag, 29. März 2018 um 17:07:50 Uhr.


Zugriffe heute: 1 - gesamt: 10167.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken